You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
Gebiete:

Verbesserung rekombinanter, bispezifischer Antikörper durch Fusion mit HSA

Rekombinante, bispezifische Antikörper wie Tandem scFc Moleküle (taFv), Diabodies (Db) oder Single Chain Diabodies (scDb) sind in der Lage, T-Lymphozyten hinsichtlich ihrer antitumoralen Wirkung umzuleiten, so dass die Tumorzellen zerstört werden. Die therapeutische Wirksamkeit wird jedoch durch die kurze Halbwertszeit der kleinen Moleküle beeinträchtigt. Eine Verbesserung der pharmakokinetischen Eigenschaften der Antikörperaufbereitung ist von Nöten, um eine verbesserte Wirksamkeit in vivo zu erreichen.
D. Müller und ihre Kollegen vom Institut für Zellbiologie und Immunologie der Universität Stuttgart generierten mehrere rekombinante bispezifische Antikörper-Albumin-Fusionsproteine und analysierten diese Moleküle auf ihre biologische Aktivität und pharmakokinetischen Eigenschaften. Es wurden drei rekombinante Antikörperarten hergestellt, indem zwei verschiedene scFv-Moleküle, bispezifische scDb- oder taFv-Moleküle, jeweils mit als Fusionsproteine exprimiert wurden. Diese Konstrukte (scFv2-HSA, scDb-HSA, taFv-HSA), die gegen das Tumorantigen oder das T-Zellrezeptorkomplexmolekül gerichtet waren, behielten im Gegensatz zu den nicht fusionierten Antikörpern ihre volle Bindungskapazität gegenüber beiden Antigenen. Eine Zieländerung der Antikörper auf die Tumorantigene und T-Zellaktivierung wurde bei scDb, scDb-HSA, taFv-HSA und schwächer auch bei scFv2-HSA beobachtet. Die T-Zellaktivierung konnte durch das Fusionsprotein B7-DbCEA, das ein zielzellspezifisches kostimulatives Signal vermittelt, weiter erhöht werden. Die Studie zeigte, daß eine Fusion mit Serumalbumin die Zirkulationszeit der rekombinanten, bispezifischen Antikörper stark verlängert. Die scDb-HSA-Fusionsproteine scheinen die vielversprechendste Form für weitere zytotoxologische Forschung in vitro und in vivo zu sein.

Zu diesem Thema finden Sie folgende Antikörper auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Forschungsgebiet „Cancer“: