Telefon:
+1 877 302 8632
Fax:
+1 888 205 9894 (Toll-free)
E-Mail:
orders@antikoerper-online.de

AAV in der Gentherapie

Adeno-Associated Virus ist eine Proteinhülle, die ein kleines, einzelsträngiges DNA-Genom von etwa 4,8 Kilobasen umgibt und schützt. AAV gehört zur Familie der Parvoviren und ist auf die Koinfektion mit anderen Viren, hauptsächlich Adenoviren, angewiesen, um sich zu replizieren.(1) AAV-Vektoren sind die führende Plattform für den Gentransfer zur Behandlung einer Vielzahl von menschlichen Krankheiten. Die jüngsten Fortschritte bei der Entwicklung klinisch wünschenswerter AAV-Kapsiden, der Optimierung des Genomdesigns und der Nutzung revolutionärer Biotechnologien haben wesentlich zum Wachstum des Gentherapiebereichs beigetragen.(2)

AAVs sind die am häufigsten verwendete Methode zur Übertragung von Gen-Editing-Tools wie CRISPR-Cas9. Der Einsatz von AAVs in der Genersatztherapie wurde von der FDA für Patienten mit spinaler Muskelatrophie und kongenitaler Blindheit zugelassen. Die Vorteile von AAV sind das geringere Risiko einer genomischen Integration, die breiten Möglichkeiten des Gewebe-Targetings und die klinisch überschaubare Immunogenität. Gegenwärtige Herausforderungen sind die geringe genetische "Frachtlast" und die reduzierte Effizienz bei der Verwendung eines zweiten AAV-Vektors zur Erhöhung der "Frachtlast" sowie unerwünschte Off-Target-Effekte aufgrund der Langzeitexpression von Gen-Editing-Molekülen und Skalierbarkeitsprobleme bei der AAV-Herstellung.(8)

Wichtige Zielorgane für AAV

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über einige wichtige Zielorgane für AAV(2). Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von handverlesenen Antikörpern und Proteinen für Ihre Forschung. Durch Anklicken der Links werden Sie zu den verfügbaren Produkten weitergeleitet.

Leber(2),(5),(6),(7)

  • MPS: +
  • OTC-Mangel:
  • Crigler-Najjar-Syndrom:
  • Hämophilie A + B: + +

Muskel(2),(4),(7)

  • A1At-Mangel:
  • CMT1A:
  • HIV-Infektionen: +
  • Dysferlinopathie: AAVrh.74
  • Pompe-Krankheit: +
  • X-gebundenes MTM:
  • DMD: AAVrh.74 +

Gehirn(2),(3),(4)

  • AADC-Mangel:
  • Batten-Krankheit (CLN6):
  • MPS-IIIB:
  • Parkinson-Krankheit:

Auge(2)

  • Achromatopsie: +
  • Choroideraemie:
  • LCA: +
  • LHON:
  • RP (RLBP1):
  • X-linked RP:
  • X-gebundene Retinoschisis: +

Monoklonale Antikörper gegen AAV-Targets

Wir bieten eine einzigartige Auswahl an Adeno-Associated Virus (AAV)-Antikörpern für die Gentherapieforschung. Klicken Sie auf die Links, um mehr Details zu den Produkten zu sehen.

AAV1-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationIF, IP, IHC, ELISA
Kat. Nr.ABIN933221
Menge50 μg
KlonalitätMonoclonal
ApplikationELISA, IHC
Kat. Nr.ABIN5954526
Menge750 μL

AAV2-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationELISA, IHC
Kat. Nr.ABIN5954670
Menge750 μL
KlonalitätMonoclonal
ApplikationWB
Kat. Nr.ABIN1826239
Menge50 μg

AAV3-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationWB
Kat. Nr.ABIN5954515
Menge5 mL

AAV5-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationIF, IP, IHC, ELISA
Kat. Nr.ABIN933219
Menge50 μg
KlonalitätMonoclonal
ApplikationELISA, IHC
Kat. Nr.ABIN5954545
Menge750 μL

AAV6-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationDB, EIA, IHC (fro), IF
Kat. Nr.ABIN1449389
Menge5 mL

AAV8-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationIF, IP, Neut, IHC, ELISA
Kat. Nr.ABIN2132750
Menge5 mL

AAV9-Antikörper

Produkt
Klonalität
Applikation
Kat. Nr.
Menge
Datenblatt
KlonalitätMonoclonal
ApplikationDB, IF, IHC, ELISA
Kat. Nr.ABIN2132752
Menge5 mL
KlonalitätMonoclonal
ApplikationDB, IF, IP, IHC
Kat. Nr.ABIN2132751
Menge5 mL

Referenzen

  • (1) Naso MF, Tomkowicz B, Perry WL 3rd, Strohl WR. Adeno-Associated Virus (AAV) as a Vector for Gene Therapy. BioDrugs. 2017 Aug;31(4):317-334. doi: 10.1007/s40259-017-0234-5. PMID: 28669112; PMCID: PMC5548848.
  • (2) Wang D, Tai PWL, Gao G. Adeno-associated virus vector as a platform for gene therapy delivery. Nat Rev Drug Discov. 2019 May;18(5):358-378. doi: 10.1038/s41573-019-0012-9. PMID: 30710128; PMCID: PMC6927556.
  • (3) Xiao, W. et al. Gene therapy vectors based on adeno-associated virus type 1. J. Virol.73, 3994–4003 (1999).
  • (4) Manfredsson, F. P., Rising, A. C. & Mandel, R. J. AAV9: A potential blood-brain barrier buster. Molecular Therapy17, 403–405 (2009).
  • (5) Ai, J. et al. Adeno-associated virus serotype rh.10 displays strong muscle tropism following intraperitoneal delivery. Sci. Rep.7, (2017).
  • (6) Cheng, B. et al. Development of optimized AAV3 serotype vectors: Mechanism of high-efficiency transduction of human liver cancer cells. Gene Ther.19, 375–384 (2012).
  • (7) Mingozzi, F. & High, K. A. Immune responses to AAV vectors: Overcoming barriers to successful gene therapy. Blood122, 23–36 (2013).
  • (8) Doudna, J.A. The promise and challenge of therapeutic genome editing. Nature 578, 229–236 (2020)
Sie sind hier:
help Kundenservice