You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
Gebiete: ,

Hinweise auf veränderte Papillomavirus DNS durch Cytidindeaminase APOBEC3 in gutartigen und präkanzerösen Verletzungen

Cytidindeaminasen der APOBEC3-Familie sind alle spezifisch für einzelsträngige DNS, die während der Replikation oder Transkription doppelsträngiger DNS entblößt wird. In menschlichen und in der Haut werden drei APOBEC3-Gene exprimiert: hA3A, hA3B und hA3H. Sie können zur Entdeckung genetischer Veränderungen in () DNS genutzt werden.

In 1a Fußsohlenwarzen und präkanzerösen Zervixbiopsien wurden stark veränderte 1a- und -Genome gefunden. Transfektionsexperimente mit -Plasmid-DNS und den drei Enzymen hA3A, hA3C und hA3H führten zu ähnlichen Ergebnissen. Stochastische oder vorübergehende Überexpression der APOBEC3-Gene könnte das Genom einem breiten Spektrum an Mutationen aussetzen und daher einen Einfluß auf die Tumorentwicklung haben.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

APOBEC3D

Keratinozyten, granulöse Schicht

Antikörper aus dem Gebiet Onkologie:

Antikörper aus dem Gebiet Virologie: