You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
Gebiete: ,

Defekter Tryptophankatabolismus bewirkt Entzündungen bei Mäusen mit septischer Granulomatose

Bei Mäusen mit septischer Granulomatose (SG) ist ein Superoxid-abhängiger Schritt des Tryptophankatabolismus im blockiert. Die Mäuse litten an letaler Lungenaspergillose, die zu einer unbeschränkten , gesteigerter Produktion von (), defekter Aktivität der regulatorischen und akuter Entzündung der Lunge führte.
Luigina Romani und ihr Team von der Universität Perugia in Italien berichteten nun, daß eine vollständige Heilung und die Umkehr des überentzündlichen Phänotyps gelang, wenn das distal der Blockade im Signalweg ersetzt wurde.

Eine effektive Therapie setzte den Gebrauch von rekombinantem () voraus und konnte die Produktion immunaktiver Metabolite wieder herstellen. Mit der Therapie gelang es ebenfalls, regulatorische Vγ4+γδ und +αβ auszusenden.

In Abwesenheit reaktiver Oxygen-Spezies war der überentzündliche Phänotyp, der mit NADPH-Oxidase Defiziten assoziiert wird, stärker, weil der Tryptophankatabolismus des nicht funktionierte. Der Phänotyp konnte durch Reaktivierung des Signalwegs downstream des superoxidabhängigen Schrittes geheilt werden.

Septische Granulomatose ist eine Erbkrankheit, die bei Kindern die Fähigkeit behindert, Infektionen zu überleben. Verantwortlich ist dafür die fehlende Aktivität der NADPH-Oxidase in Phagozyten, die keine reaktive Oxygenspezies generieren können. Immer wiederkehrende bakterielle und Pilzinfektionen sind die Folgen. Patienten mit septischer Granulomatose leiden auch an chronischen Entzündungserkrankungen, meistens Granulombildung in den Hohlräumen der Eingeweide.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Tryptophan

Antikörper aus dem Gebiet Immunologie:

Antikörper aus dem Gebiet Metabolismus: