Gebiete: ,

Beta-Cateninstabilisierung verlängert das Überleben von Treg-Zellen und verursacht Inaktivität in nicht-regulatorischen T-Zellen

Durch die Expression einer stabilen Form des wichtigen -Signalwegmoleküls auf Treg-Zellen (regulatory T-cells) verbessert sich in vitro die Überlebensfähigkeit der Zellen deutlich, wie eine Forschergruppe der Universität von New York (USA) berichtet.

Auch wurde beobachtet, daß Treg-Zellen, die stabil exprimieren, die Treg-Kontrollzellen im Konkurrenzkampf in vivo besiegen. Die Anzahl an Treg-Zellen, die für den Schutz vor chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen benötigt werden, reduzierte sich immens, wenn stabile -exprimierende Treg-Zellen genommen wurden anstatt der Treg-Kontrollzellen.

Wenn in potenziell pathogenen -T-Zellen exprimiert wurde, waren diese Zellen inaktiviert. Diese von beeinflußte Inaktivität konnte sogar bei ohne beobachtet werden.
Die Stabilisierung von scheint daher einen starken Einfluß auf die Prävention von Entzündungskrankheiten zu haben, indem es das Überleben bereits bestehender Treg-Zellen verlängert und eine Inaktivität in den Vorläuferzellen nicht-regulatorischer auslöst.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Entzündung:

Antikörper aus dem Gebiet Immunologie: