Gebiete:

Der Urokinaserezeptor verändert die Permeabilität der Niere

Die Signale des in Podozyten verursacht die Verschmelzung von Fußfortsetzen und den Verlust des molekularen Siebs der Nierenkörperchen. Der dafür verantwortliche Mechanismus schließt die lipidabhängige Aktivierung des mit ein, wie Wissenschaftler aus Harvard (USA) nun zeigten.

Podozytendysfunktion geht häufig einer fortschreitenden Nierenerkrankung voraus.

Die Forscher beobachteten, dass Mäuse ohne intakte ( -/-) vorerst keine von vermittelte Proteinurie entwickelten, die Krankheit aber nach der Expression eines konstitutiv aktiven auftrat.
aktivieren in Podozyten das das für die Zellbewegung und die Aktivierung der kleinen GTPasen und gebraucht wird. Wenn das in vitro blockiert wird, verringert sich die Mobilität der Podozyten, in vivo wird aber die Proteinurie von Mäusen gesenkt. Der scheint eine physiologische Rolle bei der Regulation der Nierenpermeabilität zu spielen. Trotzdem gibt es im Moment noch keine spezifischen Therapieansätze, um Nierenerkrankungen auf zellulärer Ebene zu bekämpfen.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Signalgebung: