Gebiete: ,

Ein intrazellulärer P2X-Receptor ist für die Osmoregulation von Dictyostelium discoideum erforderlich

sind membranständige , die von extrazellulärem ATP versperrt werden. Diese Art von wurden schon in vielen Vertebraten gefunden, bisher aber noch nicht in Mikroben.

S. J. Fountain und seine Kollegen von der Universität Manchester wiesen jetzt mit Hilfe einer heterologen Expression in menschlichen Embryonierenzellen nach, daß ein Gen im Genom der sozialen Amöbe Dictyostelium discoideum auch für einen membranständigen kodiert, der von ATP aktiviert wird. Gezielte Mutagenese enthüllte eine essenzielle Konservierung, die eine strukturell-funktionale Verwandtschaft mit den höherer Organismen nahelegt. Der war zwar unempfindlich gegenüber den üblichen , nanomolekulare Konzentrationen von Cu2+-Ionen schafften es jedoch, die zu blockieren.

In D. discoideum wurde der auf den intrazellulären Membranen gefunden, mit auffällig häufigem Vorkommen an der osmoregulatorischen des Tieres, der kontraktilen Vakuole.
Gezielte Hemmung der Genexpression führte dazu, daß die Zellen ihr Zellvolumen in hypotonischer Umgebung nicht zu regulieren vermochten. Neben dem Anschwellen zeichneten sich diese Mutantenzellen durch eine Hemmung der kontraktilen Vakuole aus: sie konnte sich nicht mehr entleeren.
Die funktionelle Rolle der in den intrazellulären umfaßt also auch die Osmoregulation.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Ionenkanäle:

Antikörper aus dem Gebiet Organellen:

Antikörper aus dem Gebiet Rezeptoren: