Gebiete: ,

Regulation der Chemokinexpression und Zellbeweglichkeit während Immunreaktionen

Die und CXCL13 sind , die Zielsuchfunktion und Beweglichkeit von und im Lymphgewebe bestimmen. Worüber diese reguliert werden und wie sie die Zellbeweglichkeit während einer beeinflussen, ist noch ungeklärt.

S. N. Mueller von der Emory Universität in Atlanta, sowie Mitarbeiter der Universität von Kalifornien und der Cytos Biotechnologie AG in Schlieren in der Schweiz zeigten nun, daß und CXCL13 während einer in den Lymphgeweben vorrübergehend herunterreguliert werden. Dies geschieht über einen Mechanismus, der von dem kontrolliert wird. In den reagierenden Lymphgeweben änderte sich dadurch der Aufenthaltsort von und .

Als Konsequenz wurde die Vorbereitung der auf ein zweites, unterschiedliches Pathogen nach der Umstellung behindert. Die Wissenschaftler schlagen vor, daß diese vorrübergehende Herunterregulation der dabei helfen könnte, die lokalen Zellen zu manipulieren, um die Konkurrenz um Platz und Ressourcen in aktivierten Lymphgeweben zu minimieren.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Chemokine:

Antikörper aus dem Gebiet Immunologie:

Antikörper aus dem Gebiet Zytokine: