You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.

Chloroquin wieder effektives Malariamittel?

Malawi war 1993 das erste afrikanische Land, das Chloroquin durch eine Kombination von Sulfadoxin und Pyrimethamin zur Behandlung von Malaria ersetzte. Zu diesem Zeitpunkt war die klinische Effektivität von Chloroquin in Malawi unter 50%. Seit 2001 ist der molekulare Marker für Chloroquinresistenz jedoch nicht mehr nachweisbar.
Miriam Laufer und ihre Kollegen vom Blantyre Malaria Project an der University of Maryland School of Medicine untersuchten an 210 Kindern, ob die effektive klinische Wirkung von durch den Rückgang der Resistenz wieder gegeben ist. Die Studie zeigte, dass die Behandlung mit Chloroquin bei einem von 80 Patienten versagte, die Behandlung mit Sulfadoxin/Pyrimethamin jedoch bei 71 von 87. Die kumulative Effizienz von Chloroquin liegt nach diesen Untersuchungen bei 99%, die von Sulfadoxin/Pyrimethamin bei 21%. Nach 12 Jahren ist Chloroquin in Malawi also wieder ein effektives Medikament zur Behandlung von Malaria.

Zu diesem Thema finden Sie folgende Antikörper auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Forschungsgebiet ?Drugs?: