You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN („AGB“)

antibodies-online GmbH, Aachen („antibodies-online“) für den Geschäftsverkehr mit Unternehmen und juristischen Personen des öffentlichen Rechts.

§ 1 Geltungsbereich / Widersprechende AGB
(1) antibodies-online stellt auf ihren Domains („Webseiten“)
  • antikoerper-online.de
  • antibodies-online.com
  • anticorps-enligne.fr
  • antibodies-online.cn
ein weltweites Angebot an Forschungsreagenzien, Kits und anderen Produkten zur Verfügung, die von Wissenschaftlern und Mitarbeitern forschender Institutionen und Organisationen gekauft werden können.
(2) Nachstehende AGB von antibodies-online gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen, einschließlich Beratungsleistungen.
(3) Soweit der Kunde Bestellungen auf der Grundlage eigener Einkaufsbedingungen tätigt, gelten die nachfolgenden AGB lediglich ergänzend in allen Punkten, in denen sie den Einkaufsbedingungen des Kunden nicht widersprechen.
§ 2 Vertragspartner; Voraussetzung für Vertragsschluss
(1) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag zustande mit:

antibodies-online GmbH
Schloß-Rahe-Str. 15
52072 Aachen
Deutschland
Tel.: +49 (0)241 95 163 153
Fax: +49 (0)241 95 163 155
Email: orders@antikoerper-online.de

HRB Aachen 13919
Steuernr.: 201/5944/3111
Umsatzsteuer-ID: DE251852438

(2) antibodies-online schließt ausschließlich Verträge mit Unternehmern im Sinne von § 14 BGB und juristischen Personen des öffentlichen Rechts („Kunden“), welche die Produkte und/oder Dienstleistungen von antibodies-online beziehen, um wissenschaftliche Forschung zu betreiben. antibodies-online behält sich vor, hierüber von dem Kunden einen Nachweis zu verlangen, bevor der Vertrag geschlossen wird.
§ 3 Inhalte und Angebote auf der Plattform
(1) antibodies-online präsentiert auf ihren Webseiten eigene und Produkte diverserer Anbieter und bietet produktbezogene Inhalte zu Informationszwecken an. Angaben in unseren Veröffentlichungen erfolgen unter dem Vorbehalt der Änderung.
(2) Der Käufer erwirbt durch den Kauf keinerlei Rechte, die Marken oder sonstigen gewerblichen Schutzrechte von antibodies-online oder ihrer Anbieter zu verwenden. Durch den Kauf unserer Produkte werden dem Käufer keinerlei Rechte an Patenten oder Lizenzen eingeräumt.
§ 4 Angebot & Vertragsschluss
(1) Die Präsentation der Produkte auf den Webseiten von antibodies-online stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot dar, sondern nur eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Produkte zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Kunde ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Der Vertrag kommt mit Zugang unserer Auftragsbestätigung beim Kunden zustande.
(2) Durch die Bestellung bestätigt der Kunde, dass er die Voraussetzungen des § 2 Abs. 2 dieser AGB erfüllt. antibodies-online behält sich vor, die Auftragsbestätigung von einem entsprechenden Nachweis abhängig zu machen.
(3) Der Kunde verpflichtet sich die Angaben auf der Auftragsbestätigung unverzüglich auf Richtigkeit hin zu überprüfen und sich selbstständig innerhalb von 48 Stunden zu melden, falls Abweichungen vorliegen. Werden uns keine Abweichungen angezeigt, kommt der Vertrag zu den in der Auftragsbestätigung genannten Bedingungen zustande.
(4) In der Auftragsbestätigung genannte Bedingungen gelten immer vorrangig unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der allgemeinen Einkaufsbedingungen des Auftragsgebers.
§ 5 Bestellmöglichkeiten
Der Kunde kann seine Bestellung auf folgende Arten übermitteln:
§ 6 Stornierung durch den Kunden
(1) Der Kunde kann seine Bestellung bei antibodies-online innerhalb von 24 Stunden nach Zugang der Auftragsbestätigung ohne weitere Folgen stornieren. Ein Widerrufsrecht steht dem Kunden jedoch nicht zu.
(2) Bei Stornierungen nach Ablauf von 24 Stunden nach Zugang der Auftragsbestätigung kann antibodies-online die bestellten Produkte auf freiwilliger Basis und nach eigenem Ermessen und gegen Inrechnungstellung von 30% Wiedereinlagerungsgebühr, Transportkosten und evtl. Zollgebühren zurücknehmen.
(3) Hat der Käufer die Ware bereits erhalten und stimmt antibodies-online einer Rücknahme der Ware zu, muss die Ware in der Original- oder einer anderen angemessenen Verpackung und mit der notwendigen Kühlung zurückgesendet werden. antibodies-online trägt im Stornierungsfall zu keinem Zeitpunkt das Versandrisiko. Rückversendete Ware, die aufgrund von falscher oder unterbrochener Kühlung oder aus sonstigen Gründen nach Ermessen von antibodies-online als defekt eingestuft wird, geht zu Lasten des Kunden.
§ 7 Gewährleistung; Geld-zurück-Garantie
(1) Die Angaben über die Beschaffenheit unserer Produkte (Inhaltsstoffe, Mengenangaben, technische Daten, etc.) können aufgrund der Wesensart der Produkte nur als Näherungswerte verstanden werden. Das gilt auch für unsere und die Angaben unserer Anbieter auf den Produktdatenblättern. Branchenübliche, minimale Abweichungen berechtigen den Kunden nicht zu Gewährleistungsansprüchen. Der Kunde wird das gelieferte Produkt unverzüglich nach der Ablieferung durch antibodies-online darauf untersuchen, ob es die Beschaffenheit aufweist, wie sie in der Produktbeschreibung spezifiziert worden ist.
(2) Sollte ein Produkt nicht von der Beschaffenheit sein, wie in der Produktbeschreibung spezifiziert worden ist, hat der Kunde das Recht, dieses von antibodies-online ersetzen zu lassen. Damit antibodies-online angemessenen Umtausch oder Ersatz leisten kann, muss der Kunde uns unverzüglich nach Feststellung des Mangels, spätestens aber innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt des Produkts, über den Mangel informiert und um eine Rückabwicklung ersucht haben. Wird die Ware innerhalb von 90 Tagen nicht beanstandet, gilt sie als genehmigt. Die Verwendung oder Verarbeitung der Ware gilt ebenfalls als Genehmigung der Lieferung als vertragsgemäß und schließt Mängelansprüche aus, es sei denn die Mangelhaftigkeit des Produkts konnte nur durch seine Verwendung festgestellt werden. Etwaige Ansprüche aus einer Mangelhaftigkeit der Sache verjähren spätestens nach 90 Tagen nach Gefahrenübergang.
(3) Im Falle einer Reklamation, die ihren Grund in einem Mangel des gelieferten Produktes hat, behält sich antibodies-online vor, einen Datenbericht über die Messergebnisse einzufordern. Ist der Sachmangel nachvollziehbar, erhält der Kunde sein Geld zurück oder eine entsprechende Gutschrift auf den Rechnungsbetrag. antibodies-online veranlasst die Abholung der Ware. Der Kunde hat sicherzustellen, dass das Paket angemessen für den Transport verpackt ist.
(4) Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung geht erst mit Übergabe der Ware an den Kunden über.
(5) antibodies-online versichert die Lieferung gegen Diebstahl, Bruch-, Transport-, Feuer- und Wasserschäden sowie sonstige versicherbare Risiken. Die Versicherungskosten sind in den Transportkosten enthalten.
(6) Kommt der Kunde in Annahmeverzug, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung mit Eintritt des Annahmeverzuges auf ihn über.
§ 8 Haftung
(1) Für Schäden aus der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet antibodies-online unbeschränkt.
(2) Für sonstige Schäden haftet antibodies-online nur, wenn der Schaden von antibodies-online, ihren gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist. antibodies-online haftet darüber hinaus bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten („Kardinalpflichten“) allerdings begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
(3) Weitere Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadensersatzansprüche wegen entgangenen Gewinns, sonstiger Vermögensschäden oder wegen Schäden, die nicht an den gelieferten Produkten selbst entstanden sind, sind ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, wenn antibodies-online, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben und beim Fehlen einer garantierten Beschaffenheit der Sache, wenn und soweit die Garantiegerade bezweckt hat, den Kunden gegen Schäden, die nicht an den Produkten selbst entstanden sind, abzusichern.
(4) antibodies-online haftet aus diesem Vertragsverhältnis nicht für Leistungen, die Dritte auf der Grundlage eines eigenen Vertragsverhältnisses mit dem Kunden erbringen.
(5) Eine Haftung von antibodies-online ist insbesondere dann ausgeschlossen, wenn die von uns vertriebenen Produkte für andere Zwecke verwendet werden, als die auf dem Produktdatenblatt genannten.
(6) Zwingende gesetzliche Regelungen wie das Produkthaftungsgesetz bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.
§ 9 Verwendung der gelieferten Produkte
(1) Der Kunde bestätigt mit der Bestellung, dass die von ihm erworbenen Produkte nur zu Forschungszwecken bzw. - sofern sie über eine CE Kennzeichnung verfügen - nur zu diagnostischen Zwecken eingesetzt werden. Der Endanwender muss mit den Verfahren zum Umgang mit diesen Produkten und den gesetzlichen Regelungen vertraut sein. Die Produkte dürfen nur von geschultem Personal in dafür ausgestatteten Laboren angewandt und nicht an Privatpersonen weitergegeben werden.
(2) Der Kunde verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass die erworbenen Produkte gemäß den einschlägigen Abwendungs- undSicherheitsvorschriften verwendet und ordnungsgemäß entsorgt werden.
(3) Die Anwendung der erworbenen Substanzen ist unzulässig, wenn sie ethischen, rechtlichen oder politischen Standards widerspricht.
(4) Jede Beratung durch uns ist als unverbindlicher Hinweis anzusehen. Sie befreit den Käufer nicht von der eigenen Prüfung der Ware auf ihre Eignung für die beabsichtigten Verfahren und Zwecke und von seiner Sorgfaltspflicht. Die notwendige Sorgfaltspflicht hat der Verwender auch dann einzuhalten, wenn ein eindeutiges Gefahrensymbol fehlt.
§ 10 Preise & Zahlung
(1) Die auf den Webseiten von antibodies-online genannten Preise verstehen sich als Nettopreise exklusive Transport- und eventueller Zollgebühren. Diese gehen zu Lasten des Kunden und werden separat auf der Auftragsbestätigung / Rechnung aufgeführt.
(2) Zahlungsverzug tritt gemäß § 286 Abs. 3 BGB spätestens 30 Tage nach Eintritt der Fälligkeit ohne weitere Mahnung ein. antibodies-online ist bei Zahlungsverzug ohne weitere Nachweise zur Verrechnung von Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem Basiszins (§ 288 Abs. 2 BGB) berechtigt. Die Möglichkeit zur Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt dessen unbeschadet bestehen.
§ 11 Lieferung
(1) Die auf den Produktwebseiten ausgewiesenen Lieferzeiten dienen der groben zeitlichen Orientierung. Maßgeblich sind die von antibodies-online in der Auftragsbestätigung genannten Lieferzeiten. Erhält antibodies-online Kenntnis von einer Lieferverzögerung, wird sie den Kunden unverzüglich informieren. Ist die zeitliche Verzögerung dem Kunden zuzumuten, berechtigt sie ihn nicht zur Stornierung oder zum Rücktritt.
(2) Verzögert sich der Liefertermin mehrfach oder ist die Verzögerung für den Kunden unzumutbar, hat er das Recht nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurückzutreten.
(3) In allen Fällen haftet antibodies-online nicht für indirekte Schäden, Folgeschäden oder wirtschaftliche Einbußen, die dem Käufer aus einer Lieferverzögerung entstehen.
(4) Die vereinbarte Lieferzeit ist eingehalten, wenn die Ware unser Lager rechtzeitig verlassen hat. Unsere rechtzeitige Leistung setzt voraus, dass alle kaufmännischen und technischen Fragen zwischen dem Kunden und antibodies-online geklärt sind und der Kunde alle ihm obliegenden Verpflichtungen erfüllt hat.
(5) Haben wir die Verzögerung nicht zu vertreten, wie zum Beispiel bei Energiemangel, Importschwierigkeiten, Betriebs- und Verkehrsstörungen, Streiks oder höherer Gewalt, verlängert sich die Lieferungszeit angemessen. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.
(6) antibodies-online ist zu Teillieferungen berechtigt, sofern dies dem Kunden zumutbar ist.
(7) Bei Annahmeverzug oder sonstiger schuldhafter Verletzung von Mitwirkungspflichten des Kunden sind wir zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen berechtigt. Weitergehende Ansprüche bleiben unbeschadet dessen.
(8) Aktuelle Lieferkosten können unter Versandkosten eingesehen werden.
§ 12 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung das Eigentum von antibodies-online. Sicherungsübereignung und Sicherungsverkauf oder Verpfändung unter Eigentumsvorbehalt stehender Ware ist unzulässig. Durch Übernahme von Forderungen in eine laufende Rechnung durch Sanierung und Anerkennung des Saldos wird der vereinbarte Eigentumsvorbehalt nicht berührt.
§ 13 Datenschutzerklärung
Die im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattformen erhaltenen Daten der Abnehmer werden von antibodies-online unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandelt. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung, welche hier eingesehen werden kann: Datenschutzerklärung.
§ 14 Erfüllungsort; Anwendbares Recht; Gerichtsstand
(1) Alleiniger Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Aachen.
(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts.
(3) Ausschließlicher Gerichtsstand bei allen aus dem Vertragsverhältnis mittelbar oder unmittelbar sich ergebenden Streitigkeiten, auch aus Schecks und Wechseln, ist Aachen. Im Mahnverfahren gilt stets der gesetzliche Gerichtsstand.
§ 15 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil werden bzw. ganz oder teilweise unwirksam, nichtig oder anfechtbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile dieser Klauseln oder des Vertrags selbst. Die betreffende Klausel ist dann unter Beachtung der zwingenden gesetzlichen Bestimmungen durch eine wirksame zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen, nichtigen oder anfechtbaren Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt für eine eventuelle Regelungslücke.