You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
Anwendung:

Allgemeines Protokoll für Durchflusszytometrie

Hier bieten wir Ihnen allgemeine Informationen über die Anwendung von Antikörpern für die Durchflusszytometrie (FACS-Analyse):


Zellen

Die Zellen müssen bis zum Gebrauch auf Eis gelagert werden. Stellen Sie sicher, dass die Zellsuspension keine Medienkomponenten enthält, da dies die Ergebnisse beeinflussen könnte (z. B. Phenolrot oder andere Farbstoffe). Daher müssen die Zellen vor der Anwendung gründlich gewaschen werden.


Menge des Antikörpers

Es wird empfohlen, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Es wird empfohlen, vorab Optimierungsexperimente durchzuführen, um die optimale Menge des Antikörpers zu bestimmen. Dazu sind die Zellen mit unterschiedlichen Antikörpermengen zu färben, um die niedrigstmögliche Konzentration zu bestimmen, die zu einem nur minimalen Überschuss des Antikörpers führt.


Lagerung von Zellen

Optimale Ergebnisse werden erzielt, wenn die Zellen unmittelbar nach der Markierung bestimmt werden. Alternativ können die Zellen auch über einige Stunden kühl gelagert werden. Eine längere Lagerung (z. B. über Nacht) erfordert eine Stabilisierung mit 1%igem Paraformaldehyd.


Puffer

Wenn möglich, nur eisgekühlte Puffer und Reagenzien verwenden. Verwenden Sie PBS ohne Mg2 + und Ca2+. Durch niedrige Temperaturen und die Zugabe von Natriumazid lässt sich eine Modifikation oder Internalisierung vermeiden.


Gelöste Antikörper

Zentrifugieren Sie die Antikörper-Suspension zuerst kurz bevor Sie sie in die Röhrchen geben. Beachten Sie, dass oft Tröpfchen am Deckel oder den Wänden des Behälters zurückbleiben. Gelöste Antikörper müssen dunkel und kühl aufbewahrt werden. FACS-Röhrchen mit zugesetzten Antikörpern müssen auch im Kühlschrank gelagert werden. An Antikörper gekoppelte Fluorochrome sind lichtempfindlich.


Kontrollversuche

Um optimale Ergebnisse zu erhalten, ist es unbedingt erforderlich, für alle eingesetzten Farbstoffe Kontrollen zu verwenden. Im Fall von Mehrfach-Färbungen ist jeweils eine Kontroll-Sonde pro Farbstoff und Isotyp zu verwenden. Diese Kontrollen werden anschließend zur Einstellung der FACS-Geräte und zur Vermeidung von falsch positiven Zellen (unspezifisches Binden von Fc-Rezeptoren; Isotop-Kontrolle) angewendet.

Hinweis: antikoerper-online.de bietet mehr als für die Durchflusszytometrie (FACS-Analyse).