You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
22.-23. November 2011, Dessau

Konferenz: Vaccines and Biologics

Der Weg von der Produktentwicklung bis zur kommerziellen Herstellung von Biopharmazeutika, Biosimilars und Biologika ist komplex, zeitintensiv und risikoreich.
Man erwartet vom „Geschäft“ der Arzneimittelentwicklung, speziell im Bereich der Biopharmazeutika, langfristige Gewinne in Hinsicht auf Blockbuster. Durch die Strategie vieler Pharmazeutischer Hersteller, sich aus der operativen Entwicklung zurückzuziehen, ergeben sich für kleine und mittlere biopharmazeutische Firmen Chancen bei der Suche und Entwicklung überzeugender und profitabler Produktkandidaten.

Darüber hinaus verspricht diese Entwicklung Lohnherstellern gute Aussichten im Bereich Entwicklung und Herstellung von Biologika. Der zeitliche Aspekt, in der Regel 8-12 Jahre von Beginn bis zur Markteinführung, darf dabei nicht unterschätzt werden.

Was für Möglichkeiten gibt es, die Entwicklung zu optimieren und zu beschleunigen? Bieten moderne analytische und mikrobiologische Methoden eine Möglichkeit Zeit und Kosten einzusparen? Sind Quality by Design und Anforderungen an die Prozessvalidierung von Vorteil oder ein Hemmschuh.

Diese Konferenz hilft Ihnen darauf Antworten zu finden.


Weitere Informationen finden Sie unter www.vaccines-conference.org.