Stimulation von dendritischen Zellen nach mykobakteriellem HSP70-Kontakt durch CCR5 vermittelt

Eine effektive Immunantwort nach Infektion mit Mykobaterien richtet sich auf eine Kontrolle der Pathogenverbreitung, möglichst ohne Immunpathologien auszulösen. Die persistierende Expression des mykobateriellen (myHSP70) verringert die Persistenz der Bakterien.

Die genauen Mechanismen dieser Immunabwehr sind jedoch nicht bekannt. Wissenschaftler des Cambridge Institute for Medical Research rund um Andres Floto zeigen nun auf, dass der CCR5 Chemokine Rezeptor als Muster-Erkennungsrezeptor für myHSP70 fungiert. Laut den Autoren könnte diese Erkenntnis Implikationen bezüglich der Pathophysiologie der Tuberkulose sowie dem Einsatz von mykobakteriellen Hitzeschockproteinen bei der Tumor-Immuntherapie haben.

Zu diesem Thema finden Sie folgende Antikörper auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Forschungsgebiet "Immunologie":

Antikörper aus dem Forschungsgebiet "Bakterien":

Antikörper aus dem Forschungsgebiet "Hitzeschockproteine":

Antikörper aus dem Forschungsgebiet "Rezeptoren":