Gebiete:

Kollagen I isoliert aus Tyrannosaurus Rex

M. H. Schweitzer von der Carolina State University und ihr Team wiesen mit Hilfe von Massenspektrometrie, Antikörperfärbung und in situ Hybridisierung die Überreste von im demineralisierten Knochengewebe eines besonders gut erhaltenen Exemplares von Tyrannosaurus Rex nach.

Die Forscher entschieden sich nicht nur für , weil es der organische Hauptbestandteil von Knochen ist, sondern auch weil sich das Molekül mit vielen verschiedenen Methoden nachweisen läßt, einzigartige, hochkonservierte molekulare Merkmale hat und sehr langlebig ist. Die Antikörperfärbung wurde mit Antikörpern gegen Vogelkollagen I durchgeführt. Die Reaktivität war signifikant stärker, als die der Negativontrolle und nur im Gewebe zu finden. Das Muster ähnelte dem von Emus im gleichen Gewebe. Eine Massenspektrometrie bestätigte die Präsenz von Kollagenepitopen im Gewebe. Dieser Fund könnte Hypothesen über evolutionäre Verwandschaften, molekulare Veränderungs- und Abbauraten und die zeitliche Stabilität von Molekülen grundsätzlich verändern.

Zu diesem Thema finden Sie folgende Antikörper auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet "Extrazellulär Matrix":