Gebiete: ,

Bakterielle Ank-Proteine spielen eine »Mittlerrolle« bei der Infektion eukaryoter Wirtszellen

Die intrazellulären Pathogene und Coxiella burnetii nutzen ein Sekretionssystem vom Typ IV um eine große Zahl verschiedener Proteine mit Anks (ankyrin repeat homology domains) in eukaryote Zellen einzuschleusen.

Der Vorteil mikrobieller Proteine, die auch im Inneren einer Wirtszelle funktionieren, ist ihre Fähigkeit zur Imitation eukaryoter Faktoren, auf der anderen Seite können sie ihre Funktionen behindern. Daher nutzen viele spezialisierte Sekretionssysteme um ihre Proteine ins Innere eukaryoter Zellen zu bringen.

Das AnkX-Protein von verhindert Mikrotubuli-abhängige Vesikeltransporte. Dieses bedingt nach der von die Fusion von Endosomen mit den Vakuolen, die enthielten.
Ank-Proteine müssen daher Effektorfunktionen erfüllen, die für die eukaryoter Wirtszellen wichtig sind.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Bakterien:

Antikörper aus dem Gebiet Infektion: