Gebiete: ,

PirB ist ein funktionaler Rezeptor der Myelininhibitoren axonaler Regeneration

Die Blockade von PirB (paired immunoglobulin-like receptor B) und () Aktivitäten heben die der Axonregeneration fast vollständig auf, wie ein Team um Jasvinder K. Atwal und Julie Pinkston-Gosse von der Firma Genentech (USA) entdeckten. Ihre Forschungsergebnisse legen nahe, daß PirB die Regeneration von Axonen blockiert. Dies könnte die Verbesserungen der Plastizität des visuellen Systems von PirB und Knock-out-Mäusen erklären.

Die drei Proteine Nogo, MAG und , die in zu finden sind, behindern eine Axonregeneration in vitro. Alle drei binden an . Aber die Deletion des -Gens beeinflußte die Hemmung nur sehr gering. Daher mußte es noch einen weiteren Rezeptor für die drei Moleküle geben.
PirB wird mit der Nervensystemplastizität in Zusammenhang gebracht und ist ein hochaffiner Rezeptor von Nogo, MAG und . Die Blockade von PirB mit Antikörpern oder Geninterferenzen führte zu einer teilweisen Aufhebung der Neuritenhemmung durch , MAG , und bei Neuronen in vitro.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

PirB (paired immunoglobulin-like receptor Beta), auch PILRB

Nogo

MAG

PirA (paired immunoglobulin-like receptor Alpha), auch PILRA

Antikörper aus dem Gebiet Neurologie:

Antikörper aus dem Gebiet Rezeptoren: