You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
Gebiete: ,

Endogene menschliche mikroRNS unterdrücken Brustkrebsmetastasierung

Eine Reihe von mikroRNS wurden als Regulatoren der Krebsmetastasierung entdeckt. Forscher des Memorial Sloan-Kettering Krebszentrums in New York (USA) zeigten nun, wie die Wiederherstellung der Expression dieser mikroRNS in bösartigen Zellen die Lungen- und Knochenmetastasierung menschlicher Krebszellen in vivo verhindern konnte.
Von diesen mikroRNS unterdrückte miR-335 die Metastasierung und Migration, indem der Transkriptionsfaktor aus Vorläuferzellen, SOX4, und der Bestandteil der extrazellulären Matrix, , angegriffen werden. miR-126 verringerte das Tumorwachstum und die Tumorzellteilung. Die Expression von miR-335 und miR-126 ist in den meisten Brustkrebsprimärtumoren von Rückfallpatienten nicht mehr vorhanden. Der Verlust schon einer von beiden mikroRNS steht für eine schlechte Überlebensrate.

Die mikroRNS miR-335 und miR-126 konnten daher als Metastasensuppressoren bei menschlichem Brustkrebs etabliert werden.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

SOX4

Antikörper aus dem Gebiet Onkologie:

Antikörper aus dem Gebiet RNS: