Gebiete:

Lhx2 Selektoraktivität spezifiziert die Identität des Cortex

agiert als klassisches Selektorgen und essenzieller intrinsischer Determinant der kortikalen Identität, so weisen Forscher des Tata Instituts für Grundlagenforschung in Mumbai (Indien) nach. Dafür benutzten sie genetische Mosaikmäuse mit zeitlich gesteuerter Geninaktivierung.

Die Entwicklung des zerebralen Kortex wird von der Spezifizierung des Neuroepithels zu einem kortikalen Schicksal ausgelöst. Die Selektoraktivität beschränkt sich auf einen kritischen Zeitrahmen in der frühen Entwicklung, in dem Stammzellen das kortikale Epithel umschließen. Das Epithel handelt zellautonom wenn es seine kortikale Identität spezifiziert und alternative Schicksale raumabhängig unterdrückt.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Neurologie: