Gebiete: ,

Erhöhung der Expression von CTLA-4 durch HIV-spezifische CD4-T-Zellen korrelliert mit dem Fortschritt der Krankheit

Bei fortgeschrittenen Virusinfektionen ist die antivirale Funktion der aufgrund nur schlecht untersuchter Mechanismen gehemmt.

D. E. Kaufmann und D. G. Kavanagh aus Harvard (USA) berichten nun, dass der hemmende immunregulatorische Rezeptor in -spezifischen hochreguliert war, in aber nicht. Dieses Phänomen konnte bei allen untersuchten -infizierten Patienten beobachtet werden, mit Ausnahme der wenigen Menschen, die auch ohne antiretrovirale Therapie in der Lage waren, den Virus zu kontrollieren.

Die -Expression korrelierte positiv mit dem Fortschritt der Krankheit und negativ mit der Kapazität der , als Reaktion auf das virale Antigen zu produzieren. Die meisten -spezifischen koexprimierten und einen anderen hemmenden immunregulatorischen Rezeptor, . Eine Blockade von steigerte in vitro die -spezifische .

Die Studie identifiziert als mögliches Ziel zur Entwicklung von Immuntherapien für -infizierte Patienten.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Immunologie:

Antikörper aus dem Gebiet Virologie: