You are viewing an incomplete version of our website. Please click to reload the website as full version.
Gebiete: ,

Der Mentholrezeptor TRPM8 ist maßgeblich für das Kälteempfinden verantwortlich

Sensorische Nervenfasern können Temperaturänderungen über einen bemerkenswert großen Bereich wahrnehmen. Es wird angenommen, daß der Vorgang über eine direkte Aktivierung wärmeempfindlicher exzitatorischer TRP (transient receptor potential) abläuft.

Die Familie der zellulären TRP- zeichnet sich dadurch aus, daß sie sechs Transmembranregionen besitzen und für Kationen durchlässig sind. Einer dieser - (TRPM8) oder CMR1 (cold and menthol receptor 1) - wird durch chemische Kühlmittel (so wie Menthol) aktiviert, oder wenn die Außentemperatur unter 26°C sinkt. Diese Beobachtung legt nahe, daß der die Empfindung von Kältereizen überwiegend über afferente sensorische Neurone weiterleitet. Einige Studien haben den Anteil von am Kälteempfinden in Frage gestellt oder die These aufgestellt, daß andere exzitatorische oder inhibitorische in vivo eine größere Rolle für diese Reizmodalität spielen.

D. M. Bautista, J. Siemens, J. M. Glazer und ihre Mitarbeiter von der Universität von Kalifornien und dem Medical College von Wisconsin veröffentlichten jetzt eine Studie, für die sie Zellkulturen sensorischer Neurone und intakter sensorischer Nervenfasern von Mäusen mit -Mangel gezüchtet haben. Diese Zellen reagierten nur sehr schwach auf Kälte. Die Tiere wiesen auch deutliche Verhaltensdefizite auf, wenn es um die Unterscheidung warmer und kalter Oberflächen oder die Reaktion auf Verdunstungskälte ging. Die -Mutanten sind aber nicht vollkommen unempfindlich gegenüber Kälte, denn sie vermieden den Kontakt mit Oberflächen, deren Temperatur unter 10°C betrug, worin sie allerdings weniger effizient waren als die Kontrolle. Die Ergebnisse der Wissenschaftler legen eine essentielle Rolle von für das Kälteempfinden nahe und bestätigen die Hypothese, daß TRP- die Hauptsensoren für Temperaturreize im peripheren Nervensystem sind.

Folgende Antikörper finden Sie hierzu auf antikoerper-online.de:

Antikörper aus dem Gebiet Ionenkanäle:

Antikörper aus dem Gebiet Neurologie: